Nosliw wiederholt mit “Heiss & Laut Remixed” gerne seinen Aufruf zu mehr Engagement10.20.10

Wiederholen will Nosliw sich nicht. Aber manchmal lässt es sich wohl nicht vermeiden. Und wenn dadurch noch mal betont wird, dass wir uns alle für eine bessere Welt einsetzen sollten, ist das auch mehr als in Ordnung – wie jetzt beim Album ’Heiss & Laut – Remixed By Soulforce’ zu sehen ist!

Heiß und laut? Nosliw und HolK wissen, wo's brennt

Heiß und laut? Nosliw und HolK wissen, wo's brennt

(weiterlesen…)

in Musikermit Keinem Kommentar →

Mellow Mark will das Album „BeSides“ für den guten Zweck spenden07.01.10

Morgen wird Mellow Mark die Release seines neuen Albums ‘BeSides’ im Berliner Yaam feiern. Dabei gibt es bisher noch gar keine „richtige“ CD, denn der Reggae-Singer/Songwriter will damit neue Wege beschreiten. Für ihn zählt bei der Aktion der Community-Gedanke – von der Entstehung bis zur Verbreitung. Wie die Gemeinschaft Dinge bewegen kann, erläutert er hier im Interview!

HolK und Mellow Mark sprühen über vor Energie, weil 'BeSides' richtig Laune macht

HolK und Mellow Mark sprühen über vor Energie, weil 'BeSides' richtig Laune macht

(weiterlesen…)

in Musikermit Keinem Kommentar →

Culcha Candela arbeiten intensiv an einer ’Schönen Neuen Welt’07.17.09

Mit ’Schöne Neue Welt’ veröffentlicht die Berliner Band Culcha Candela Ende August ihr viertes Album. Dabei darf weiter zu der Mischung aus Reggae, HipHop, Funk und Pop getanzt werden. Aber insbesondere die gleichnamige Single regt dazu an, auch mal den Kopf einzuschalten.

Im Songtext heißt es zum Beispiel kurz vor dem Refrain am Ende der ersten Strophe: „Keiner wird mehr krank, weil wir eh schon jede Krankheit haben./ Und fliegt das Kraftwerk in die Luft, fängt jeder an zu strahlen./ Herzlich willkommen, herzlich willkommen – in unserer schönen neuen Welt./ Ab heute bleibt nichts, wie es war. Alles wird auf den Kopf gestellt.“

Hier wird versucht, scheinbaren Problemen wie Klimawandel, Überwachungsstaat und Schönheitswahn einfach mal augenzwinkernd positive Aspekte abzugewinnen. Itchyban erklärt im Interview gerne, was sich Culcha Candela bei diesen Lyrics gedacht haben: „Der Song macht gute Laune und lädt zum Tanzen ein. Die Botschaft ist dagegen bitterböse und sarkastisch. Dabei muss jeder selber gucken, ob er sich darin wieder erkennt. Es soll aber kein miesepetriger Song sein. Wir wollen die Leute nicht mit erhobenem Zeigefinger überzeugen, sondern mit Humor.“

Larsito, Itchyban, HolK und Don Cali sorgen für Bewegung (von links nach rechts)

Larsito, Itchyban, HolK und Don Cali sorgen für Bewegung (von links nach rechts)

Wer was verändern will, muss aber auch mit gutem Beispiel vorangehen. Culcha Candela helfen, wo sie können. Sie unterstützen Aktionen gegen Rassismus und Gewalt und viele andere Initiativen, die die Welt zum Besseren verändern sollen.

Johnny Strange hat das Entwicklungshilfe-Projekt ’Afrika Rise’ ins Leben gerufen, Don Cali das ’AfroLatino Arts Festival’, das am 18. Juli 2009 in der Arena Berlin stattfindet: „Damit soll die Entstehung dieser Kultur gezeigt werden. Das Ganze ist ein Prozess, der über mehrere Jahre gehen wird und mit dem wir jetzt anfangen. Dabei geht es nicht nur um Musik, sondern auch zum Beispiel um Mode. Es sind unglaublich gute Künstler aus Lateinamerika da, die malen werden. Es werden Fotos und Videos gezeigt. Als Höhepunkt treten die AfroLatino AllStars auf – mit Larsito, mir und vielen anderen Berliner Musikern.“

Itchyban ergänzt Don Cali: „Wir engagieren uns in ganz, ganz vielen Sachen. Aber wir können auch nicht alles machen. Aktionen, von denen wir glauben, dass sie was bringen, unterstützen wir aber gerne.“

Das Wichtigste ist aber, dass Culcha Candela mit ihrer Musik die Massen bewegen. Eine schöne, neue Welt ohne den passenden Soundtrack wäre ja auch langweilig. Wenn die Veränderung keinen Spaß macht, ist Stillstand angesagt. Dass das nicht passiert, ist mit der neuen Scheibe garantiert!

Mehr Infos unter: http://www.culchacandela.de

in Musikermit Keinem Kommentar →

  • You Avatar